Fotografie - und es hat klick gemacht

Fotostacking mit dem (Motor)-Makroschlitten

Ich bin kürzlich im Internet auf ein sehr interessantes Video aufmerksam geworden. Dort hat jemand mit seiner Kamera sehr viele – um den Rahmen des Videos nicht zu sprengen, waren es nur 20 –  Bilder von einem Objekt gemacht. Benutzt wurde ein Makroobjektiv, damit möglichst alle Details von dem Objekt erfasst wurden. Diese Bilder unterschieden sich nur ganz geringfügig von dem fokussierten Punkt im Bild, dieser ist durch das Objekt gewandert. Das Ergebnis war eine Bilderserie, in der das Objekt in allen Schärfeebenen fotografiert war. Die Kunst bestand nun darin, aus all diesen Bildern ein einziges von dem Objekt zu machen, wo das Objekt komplett scharf ist. Dies geht natürlich nicht ohne PC!

Daraufhin habe ich im Menü meiner Kamera gesucht, ob diese auch die Möglichkeit bietet, voll automatisch eine Serie von Bildern zu machen, wo der Fokuspunkt automatisch verschoben wird. Leider bietet meine Kamera das nicht an. 🙁 

Daher habe ich mir ein paar Gedanken gemacht, wie ich mir solch eine Möglichkeit mit einfachen Mitteln selbst herstellen kann. Zum Glück habe ich einen Makroschlitten und nach einem kleinen Umbau, kann man den auch über einen Motor bewegen 🙂

Die ersten Versuche hatte ich noch manuell mit dem Makroschlitten gemacht, also immer von Hand ein Stück weiter gedreht. Natürlich geht das nicht immer gleichmäßig, obwohl sich auch die Ergebnisse sehen lassen konnten.

Für die Ansteuerung habe ich auch hier – wie schon bei der Lichtschranke – einen Arduino Uno verwendet. Über zwei Drehknöpfe lassen sich die Anzahl der Fotos und die Schrittweite des Motors einstellen. Über die Taster kann der Motor manuell vor und zurück bewegt werden. In der folgenden Galerie ist der fertige Prototyp zu sehen 🙂

Das erste Objekt, welches ich damit gestackt habe, war ein Cashewkern. In der folgenden Galerie habe ich nur das erste und das letzte gemachte Bild gezeigt um zu verdeutlichen, was mit der Schärfeebene gemeint ist. Natürlich ist in dieser Galerie auch das vom PC bearbeitete, fertige Bild zu sehen 🙂 Ich habe dort auch die manuellen Bilder von der Himbeere, der Orchidee und dem Pimentkorn eingefügt.

Hier sieht man das ganze noch einmal in Aktion:

 

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

1 Kommentar

  1. Bärbel 17. Februar 2022

    Das ist echt klasse diese Deutlichkeit.

Antworten

© 2022 Fotografie – und es hat klick gemacht

Thema von Anders Norén

error: Inhalt ist geschützt!! Content is protected!!